Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 Newbies
Jolle Offline



Beiträge: 28

12.11.2007 12:19
Neuzugang aus dem Norden antworten

Moin zusammen

Habe schon eine Weile auf Euren Seiten gestöbert und mich jetzt entschlossen,
mich hier im Forum anzumelden und zu outen.
Mein Name ist Jolle, bin verheiratet und habe eine erwachsene Tochter.
Bin mit meiner Frau seit ca. 6 Jahren im Verein Hanse-Jamboree e.V. aktiv
und wir waren früher auch mal recht aktiv im Bereich der Biker Union unterwegs.
Trotz meines Rückzuges aus der BU bin ich weiterhin verkehrspolitisch interessiert.
Das war meine Kurzvorstellung und hoffe auf eine freundliche Aufnahme hier im Forum.

Es grüßt Euch

Jolle
http://www.hanse-jamboree.de


Michael Lenzen Offline




Beiträge: 330

12.11.2007 13:28
#2 RE: Neuzugang aus dem Norden antworten

Hallo Jolle,

ein herzliches Willkommen beim BVDM. Wir freuen uns immer wieder, wenn sich Motorradfahrer verkehrspolitisch interessieren und noch viel mehr, wenn sie darüber diskutieren und aktive mitarbeiten. Schreib doch einfach mal, welche Themen Dich besonders interessieren und wo wo Du derzeit den größten Handlungsbedarf siehst.

Michael Lenzen, 1. Vorsitzender BVDM;
BVDM, Mit Sicherheit mehr Spaß

Jolle Offline



Beiträge: 28

12.11.2007 13:59
#3 RE: Neuzugang aus dem Norden antworten

Moin Michael

Besten Dank für das Willkommen sein. Wie schon oben beschrieben, arbeite ich recht aktiv für das Hanse-Jamboree und habe dort jetzt auch meinen Schwerpunkt gefunden und gesetzt. Aber so ganz kann ich die Finger aus der Politik natürlich nicht lassen. Hier im Norden habe ich mich damals sehr gegen eine "Sperrung für Motorradfahrer" eingesetzt, welche nun wieder ständig durch die Medien geistert. Es handelt sich hierbei um die "Schmalfelder Kurven". In diesen Zusammenhang habe ich von dem erfolgreichen FGSV-Workshop (16.10.2007) gelesen. Welcher ein Merkblatt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf Motorradstrecken (MVMot)herausgebracht hat (Siehe Link unten.) Habt ihr schon nähere Kenntnis darüber? Das Teil soll eine verbindliche Vorlage für die Sicherheit auf deutschen Straßen darstellen und bei Verhandlungen mit der regionalen Politik sehr hilfreich sein.

Es grüßt Jolle

MVMot - Merkblatt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf Motorradstrecken
http://www.fgsv-verlag.de/catalog/produc...roducts_id=2366

Michael Lenzen Offline




Beiträge: 330

13.11.2007 07:39
#4 RE: Neuzugang aus dem Norden antworten

Hallo Jolle,

vier Jahre lang hat der BVDM intensiv an dem Arbeitskreis bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (Bast) mitgewirkt, der dieses Merkblatt erstellt hat. Das Merkblatt liegt mir vor, ein weiters soll unserer Geschäftsstelle deponiert werden. Alle Behörden können und sollten es sich zulegen. Es kostet allerdings 15 Euro, was ich im Hinblick auf eine möglichst flächendeckende Verbreitung allerdings für sehr ärgerlich halte. Ansonsten gibt es doch viele gute Tipps und Anregungen, allerdings wird dem Thema Fahrbahnoberflächen und Bitumenersatzstoffe zu wenig Beachtung geschenkt. Das Kapitel Prävention und was die Motorradfahrer selber aktiv tun können, kommt mir allerdings in der Broschüre deutlich zu kurz.



Michael Lenzen, 1. Vorsitzender BVDM;
BVDM, Mit Sicherheit mehr Spaß

Jolle Offline



Beiträge: 28

13.11.2007 09:10
#5 RE: Neuzugang aus dem Norden antworten

Moin Michalel

Zwischenzeitlich habe ich hier im Forum gelesen, dass das Merkblatt schon in einem anderern Beitrag Thema war.
Tja, so ist das als neuer Unser in einem Forum :-) Ich werde mir wohl mal so ein Teil bestellen,
auch wenn es vom Preis her nicht sehr atraktiv ist. Ich sehe es aber als sehr große Leistung an,
das die Interessenvertretungen daran so aktiv mitgewirkt haben. Respekt!

Gruß Jolle

Michael Lenzen Offline




Beiträge: 330

13.11.2007 09:31
#6 RE: Neuzugang aus dem Norden antworten

Hallo Jolle,

die Mitarbeit in den verschiedenen Arbeitskreis ist Grundlage für manche politische Entscheidung. So konnten wir in den vergangenen Jahren durch unsere Mitarbeit erreichen, dass zum Beispiel der seitliche Unterfahrschutz an Lkw eingeführt wurde, der verhindert, dass ein Motorrad bei einer Kollision darunter rutschen kann. Auch die Warnlampen an Lkw-Laderampen gehen auf unsere Arbeit zurück. Das alles sind Dinge, die sich kaum öffentlichkeitswirksam darstellen lassen, aber im Alltag durchaus ein Sicherheitsgewinn sind. Das erfordert viel Arbeit und einen langen Atem. Manchmal kann man auch nur negative Auswüchse verhindern. Auch das lässt sich nach außen schlecht verkaufen, ist aber wichtig, denn sonst hätte wir längst einen Antitmanipulationskatalog, vorgeschriebene Bekleidung und vieles mehr.
Ini Sachen Streckensperrung kann das neue Merkblatt insofern hilfreich sein, als man die Verantwortlichen bitten kann, doch erst einmal zu prüfen, ob sich mit den entsprechenden Maßnahmen nicht Unfälle verhindern und die Strecke entschärfen lassen kann. (Das ist aber üblicherweise mit einem Tempolimit von 70 km/h verbunden. Siehe Unterfahrschutz). Was in der ganzen Diskussion und in der Arbeit der Gremien viel zu kurz kommt ist neben der Prävention (hier kann man meiner Meinung am meisten erreichen, denn ein gut ausgebildeter und trainierter Fahrer verunglückt seltener) vor allem die Analyse der Alleinunfälle. Wir als BVDM wollen nicht nur die Unfallfolgen mildern - das ist zwar auch wichtig - uns geht es aber in erster Linie darum, Unfälle zu verhindern. Dazu muss aber erst eine genaue Analyse erfolgen. Und die wird von Polizei und Straßenbaubehörden nicht intensiv genug geleistet. Hier können wir als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und entsprechende Unterstützung anbieten. Nur nach der genauen Analyse lassen sich die richtige Maßnahmen, wie etwa neue Fahrbahnoberfläche oder Rückschnitt von Grün etc. treffen.
Du siehst, wenn man einmal mit dem Thema anfängt, hängt gleich ein ganzer Rattenschwanz dran. Aber ohne ganzheitlichen Ansatz erreicht man nur Einzelmaßnahmen, die zwar punktuell wichtig sind, aber auf Dauer keine Verbesserung bringen.


Michael Lenzen, 1. Vorsitzender BVDM;
BVDM, Mit Sicherheit mehr Spaß

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen