Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 6.514 mal aufgerufen
 Tagfahrlicht
Seiten 1 | 2
Michael Lenzen Offline




Beiträge: 330

18.01.2008 15:49
#26 RE: Dauerlicht für Dosen? antworten

Hallo zusammen,

ganz aktuell zum Tagfahrlicht: RTL sendet heute um 24 Uhr im Nachtjournal einen kleinen Beitrag mit Statement des BVDM. Also einschalten.

Michael Lenzen, 1. Vorsitzender BVDM;
BVDM, Mit Sicherheit mehr Spaß

euler Offline



Beiträge: 1

05.03.2008 23:13
#27 RE: Dauerlicht für Dosen? antworten

Hallo FreeDee,
habe nachlängerer Abstinenz mal wieder meine Lesezeichen zu diesem Thema durchforstet: ich bin der von ihnen so niedergemachte Verfasser!
Vorweg, meine Seite soll weder eine wissenschaftliche Arbeit sein, noch das Thema vollständig bearbeiten. Sie ist vielmehr ein Denkanstoß für eine Zeit, in der immer mehr Leute der Meinung sind, plötzlich der Weisheit letzter Schluss gefunden zu haben, so wie einige Unternehmensberater, für die jede Umstrukturierung hohe Honorare bedeuten.
Es geht hier auch nicht um eine völlig neue Technik, wie bei der Gurtpflicht (die übrigens fast parallel in Deutschland und Skandinavien eingeführt wurde), sondern um die Nutzung des Abblendlichtes am Tage. Diesen Lichtschalter gibt es seit mehr als 50 Jahren serienmäßig.
Die österreichischen Erfahrungen haben gezeigt- wie weiter unten auch zu lesen ist-, dass es eben nicht zu sagenhaften 15% weniger Unfällen gekommen ist, wie sie hier, wie auch andere, uns in Deutschland des Öfteren weisgemacht haben. In Deutschland ist die Zahl der Unfälle in den letzten Jahren wieder deutlich gestiegen, obwohl weniger gefahren wurde (Benzinpreise!) und das Wetter weniger winterlich war als früher.
Das ist übrigens ein typisches und häufiges Erscheinungsbild bei der Einführung neuer Sicherheitstechniken im Straßenverkehr; durch mehr Sicherheit fühlt man sich häufig risikobereiter. Das Projekt "Sicherheit durch Unsicherheit" in einigen europäischen Städten hat dieses eindeutg belegt. Nur wer sich der täglichen Gefahr wirklich bewußt ist, verläßt sich nicht auf Gurt, ABS oder TFL. Er achtet die fahrphysikalischen Grenzen auch ohne ESP-Einsatz, und - vor allem- er achtet auf seine verkehrsteilnehmenden Mitmenschen.
Die Werbung von Industrie, die Kampagnen der Politiker, so auch das schöne Bild mit der Eule ("Licht an! Light on! Sicherheit durch Licht am Tage) kosten viel (Steuer-) Geld. Wer mal einer Eule ins Gesicht geleuchtet hat, wird feststellen, dass diese nichts mehr sieht, die Reizüberflutung kann eigentlich nicht besser dargestellt werden.
Gott sei Dank enthält ihr Statement keinerlei (wissenschaftlichen) Gegenbeweis gegen meine Thesen, den gibt es eben bis heute nicht.
Vielmehr ist es fragwürdiger denn je, ob das TFL überhaupt etwas nützt.
Herr FreeDee, mal angenommen, nur 0,1% Unfälle wären weniger passiert, wenn man ohne TFL gefahren wäre? Dann würden heute rechnerisch 5 Menschen, vielleicht sogar 5 Kinder noch am Leben sein. Aber diese Hypothese wird leider zur Zeit noch zu wenig bedacht, daher meine Seite!
Österreich hat dieses wohl auch so erkannt und gehandelt, dort ist aber auch die Lobby-Arbeit der Autoindustrie nicht so intensiv, wie hierzulande, wo sich große, schnelle und damit angeblich sicherere Autos (SUV) sehr gut verkaufen. Schließlich sind wir das letzte verbliebene Land, in dem man noch unbegrenzt schnell fahren darf. Hier ist der Widerspruch der o.a. Politiker besonders deutlich: das Risiko wird bei einer begrenzten Höchstgeschwindigkeit herunter gespielt, obwohl überhöhte Geschwindigkeit eindeutig und unstrittig Unfallfaktor Nummer 1 ist; das TFL, welches jenseits jeglicher Signifikanzen liegt, wird aber in den Vordergrund gedrängt.
Eigentlich müßte auf jedem Auto, ähnlich wie auf einer Zigarettenschachtel, ein Spruch stehen: Ihre Fahrweise kann ihren Mitmenschen und Ihnen Schaden zufügen!
Ich selbst fahre mit dieser inneren Einstellung erfolgreich seit fast 30 Jahren intensiv PKW (ohne Licht am Tage) und Motorrad (mit Licht am Tage).
Eine gleiche unfallfreie Fahrt wünsche ich trotzdem allen hier, ob mit oder ohne Licht, bin aber guter Hoffnung, dass es nicht zu einer solchen TFL-Pflicht in D kommen wird.
euler

P.S.Schön liest sich auch der Blog unter http://thomas-malfertheiner.blog.de/2007...bei_tag~2947020









Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen